samedi 20 juillet 2013

Yps, ça se passe en Allemagne




Yps ist ein Comic-Magazin, das von 1975 bis 2000 sowie von 2005 (Testausgabe) bis 2006 (3 Testausgaben) als Zeitschrift für Kinder erschien und seit 2012 als Comicheft für Erwachsene herausgegeben wird. Im Oktober 2012 erschien zunächst eine Testausgabe, die sich nun an 30- bis 45-Jährige richtete, die mit der Zeitschrift groß geworden sind. Seit März 2013 erscheint die Zeitschrift vierteljährlich.

Jedem Heft liegt ein Gimmick (oft ein Spielzeug oder ein Scherzartikel) bei; dies hob es in den ersten Jahrzehnten seines Erscheinens von anderen Comic-Magazinen für Jugendliche ab.

Lizenzcomics
Abgeschlossene Geschichten
  •     Robin Ausdemwald (Im Original Robin Dubois von Turk und De Groot, ab Ausgabe 1)
  •     Im Lande Löwenzahn (Im Original Animal Crackers von Roger Bollen Ausgabe 23–62)
  •     Pif und Herkules (Im Original Pif le Chien, ab Ausgabe 75, zuerst als Pif, der lustigste Hund der Welt)
  •     Piffi (Im Original Pifou, ab Ausgabe 131)
  •     Hubert & Muzo (Im Original Placid et Muzo, Ausgabe 323–385)
  •     Alix, die Piratentochter (Im Original Marine, fille de pirate, in Deutschland auch bekannt als Mandarine von Pierre Tranchand und François Corteggiani, Ausgabe 337–359)
  •     Arthur, das Gespenst (Im Original Arthur le fantôme justicier von Jean Cézard, Ausgabe 386–442)
  •     Die Geier (Im Original Les Voraces von Glem und Raoul Cauvin, Ausgabe 1017–1028)
  •     Dennis (Ausgabe 1224–1253)
  •     Garfield (von Jim Davis) (Ausgabe 1226–1247)













2 commentaires:

  1. Hé hé hé... Bon, ça manque de traduction, mais on comprend l'essentiel ! :-)) Justement, je voulais faire un petit article sur Yps prochainement. J'en ai une petite collection, et aussi les 3 numéros sortis récemment. Intéressant : ils font pile le contraire de ce qui avait été fait en 2004 pour la ressortie e Pif. Ils ne s'occupent PAS DU TOUT d'un potentiel lectorat d'enfants !... (et surtout ils le font paraître plus ou moins en trimestriel, mais sans que ce soit très clair...) Etonnant...

    RépondreSupprimer
    Réponses
    1. Ce n'est pas pour la traduction, c'est pour dessiner le kangourou et j'attends ton article !

      Supprimer